Andreas Johnsen ist neuer Vorsitzender

Amtswechsel bei der Freien Wohlfahrtspflege NRW

15.12.2015

Köln/Münster. Mit dem Beginn des Jahres 2016 ist Andreas Johnsen, Geschäftsführer des AWO Bezirksverbands Mittelrhein e. V., neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen. Turnusgemäß übernimmt er das Amt von Ludger Jutkeit, Vorstand des DRK-Landesverbands Westfalen-Lippe. Die Mitgliederversammlung der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in NRW hat Andreas Johnsen für die Jahre 2016 und 2017 zu ihrem Vorsitzenden gewählt.

In der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW haben sich 17 Spitzenverbände in sechs Verbandsgruppen zusammengeschlossen. Mit ihren Einrichtungen und Diensten bieten sie eine flächendeckende Infrastruktur der Unterstützung für alle, vor allem aber für benachteiligte und hilfebedürftige Menschen an. Ziel der Arbeit der Freien Wohlfahrtspflege ist die Weiterentwicklung der sozialen Arbeit in Nordrhein-Westfalen und die Sicherung bestehender Angebote. Die Freie Wohlfahrtspflege NRW weist auf soziale Missstände hin, initiiert neue soziale Dienste und wirkt an der Sozialgesetzgebung mit.

Unser Foto zeigt (von links) Andreas Johnsen und Ludger Jutkeit bei der letzten Mitgliederversammlung der Freien Wohlfahrtspflege NRW unter dem Vorsitz von Ludger Jutkeit am 15. Dezember 2015 in Münster.